Klapsentagebuch – 23. April 2010

Dominika ist weg… Verlegt nach Hause in ihr Krankenhaus. Ich habe Angst, dass sie stirbt. Eigentlich sollte mich das nicht belasten, sollte ich mir den Schuh nicht anziehen…
Aber es betrifft mich ja auch, wenn sie nicht da ist: Ich bin die einzige Magersüchtige. Die einzige, die nicht alleine runter gehen darf. Die einzige, die am Wochenende nicht nach Hause kann…
Einsam…
Zum Glück bekomme ich wenigstens lieben Besuch: Ira, x, Mama.. vielleicht x?!

Ich fühle mich sogar ganz gut mit meinem Körper zur Zeit. Das Essen ist trotzdem schwierig. Wenn ich merke, dass ich die Kontrolle verliere wird es schwierig für mich.
Ich heule, kotze, ritze, hasse…
Einmal hab ich den Mülleimer abgetreten! Den unten von der Bushaltestelle.. Zum Glück hat es nur Donata mitbekommen und ich habe ihn wieder aufgehängt. Zum Glück nichts kaputt. :)

Gleich gibt es Essen. Ich habe Hunger. 1 1/2 Scheiben Brot und zwei Schokocookies reichen nicht von 8 – 12 Uhr. Bescheuert… Bis vor kurzem hätte ich mir bei so einer Aussage nen Vogel gezeigt, aber tüchtig. kihi.

Es werden viele gehen. Vielleicht kommt dann mal eine neue Magersüchtige. Donata, Kati, Claudia .. alle sind se bald auf und davon – die alten Hasen. Und ich hock hier und gehör selber zu den „Alten“. Komisch.
Hoffentlich kommen neue Bezugspersonen. Irgendwann ist dann ja auch F. weg und den mag ich echt ganz schön viel. Das ist wirklich nur gut, dass er hier ist. :)

Abend.
Station 1 – Morgens schon Lästereien. Ein ungutes Gefühl. Abends erzählt F., dass Mitpatient_innen ihn und x bei der Stationsleiterin verpetzt haben, weil sie gemeinsam im Bett lagen… Statt etwas Loyalität zu zeigen, stellt x sich auch noch allen ernstes gegen F. und spricht von einem Fehler… Er ist verletzt. Ich würd das so gerne gut machen alles! Ich mag F.! Es ist echt angenehm hier gemeinsame Zeit zu haben. <3

Angst dir nah zu sein.
Ich will dir nah sein.
Nähe spüren.
Ich will Distanz.
Wechselspiel.
Entfernung und Sehnsucht.
Freundschaft ist nicht so nah.
Darf Freundschaft nah sein?
Will Freundschaft nah sein?
Will ich Freundschaft?
Was willst du?
Was will ich und wer bist du?