Archiv für März 2014

An eine Freundin.

Wir waren in letzter Zeit einige Male zusammen auf Konzerten. Du hast mitbekommen, dass da Typen waren, die mich wohl interessant fanden. Manchmal habe ich dann auch ein bisschen geflirtet. Das zwischenmenschliche Knistern hat mir ganz gut getan. Und manchmal waren Situationen auch unangenehm. Wie das halt so ist.. Ich habe es jedenfalls genossen gemeinsam mit dir und dem Rest der Crew aus meiner Alltags- und Beziehungswelt zu entfliehen. Gut, dass wir sowas zusammen machen können.

Irgendwann später haben wir dann bei einer Cola zusammengesessen und über unser Leben gequatscht. Auch schön eigentlich. Nur dann kam das: Du hast mir gesagt, dass die Männer mich halt toll fänden, weil ich dünn wär und damit dem gängigen Schönheitsideal entspräche.

Na, schönen Dank. Aua.

Ich bin dünn und nur deshalb finden mich Menschen interessant? Ich bin nicht viel mehr als nur dünn?
Oder sind die Leute, die ich kennenlerne alle blöde Idioten, die nichts anderes in mir sehen als meine Körperform? Oder bist du es, die kacke ist (weil du nichts anderes in mir bzw in den Köpfen der anderen siehst)?

Ja, ich bin dünn. Sehr dünn. BMI 14 oder so. 19 wär gerade so „Normalgewicht“. Ja, ich hab dann wohl auch echt dieses thin privilege. Und du hast es nicht.
Trotzdem ist das kein Freifahrtschein mich auf meine Körperform zu reduzieren und mir diese dann mal wieder um die Ohren zu hauen.